Private Arbeitsvermittler – Wie erkenne ich einen guten ?


Private Arbeitsvermittler – Wie erkenne ich einen Guten?

Bei der Suche nach einer Arbeit sind schon viele an ihre Grenzen gestoßen. Da beruhigt es zu wissen, dass es private Arbeitsvermittler gibt, die einem bei den Formalitäten, der Suche und der richtigen Vorbereitung helfen können. Doch leider gibt es, ebenso wie in allen anderen Bereichen des Lebens, auch in der Branche der Arbeitsvermittler schwarze Schafe. Um nicht an einen dieser unseriösen Vermittler zu geraten, kann man sich an einige hilfreiche Stellen wenden. So zum Beispiel an den Ring der Arbeitsvermittler e.V. (RdA).

Warum Private Arbeitsvermittlung?
Ein deutlicher Vorteil bei den Privaten Vermittlern ist, dass sie sehr viel weniger Arbeitssuchende betreuen als die Arbeitsagenturen und sich dementsprechend intensiv um die Belange des Einzelnen kümmern können. Zudem hat die Ablehnung eines Jobvorschlags keine negativen Folgen und wenn Sie einen Vermittlungsgutschein besitzen, ist die Dienstleistung des Arbeitsvermittlers für Sie kostenlos.

Private Arbeitsvermittler sind also eine zusätzliche Möglichkeit, neben staatlichen Vermittlern und Jobbörsen die Arbeitssuche zu erleichtern und voran zu treiben. Neben der Unterstützung durch den privaten Arbeitsvermittler sollten Arbeitsuchende auch mit dem Vermittler der Arbeitsagentur regelmäßig in Kontakt zu bleiben. Ein qualifizierter Privater Arbeitsvermittler kann für Sie eine zusätzliche Chance zum Weg in einen Job sein.

Was ist der Ring der Arbeitsvermittler?
Der Ring der Arbeitsvermittler ist ein Verein, der ein flächendeckendes und übersichtliches Netzwerk von Privaten Arbeitsvermittlern, Personalberatern und Bildungsträgern geschaffen hat, in dem strenge Qualitätsstandards und Richtlinien herrschen, an die sich die Mitglieder des Vereins halten.

Der RdA wurde 2003 in Dessau gegründet. Um seine hohen Qualitätsstandards zu unterstreichen, hat der Verein ein Qualitätshandbuch für Private Arbeitsvermittler und Personaldienstleister in Abstimmung mit dem Bundesministerium für Wirtschaft herausgebracht.

Seit Bestehen des Vereins ist die Mitgliederzahl auf über 200 Arbeitsvermittler gestiegen, von denen allein 38 in Berlin und Brandenburg ansässig sind.

Die Vorteile für alle Beteiligten
Arbeitgeber profitieren von einem überwachten Netzwerk ebenso wie Arbeitssuchende. Sie können schnell und unkompliziert mit Vermittlern und Institutionen in Kontakt treten. Und durch das dicht gestrickte Netzwerk und die großen Datenbanken wird Vermittlern eine individuelle und zeitnahe Arbeitsvermittlung möglich.
Arbeitssuchende profitieren von privater Arbeitsvermittlung in vielerlei Hinsicht. Zum einen kann der Arbeitsvermittler die Bewegerbungsunterlagen mit einem professionellen und geschulten Blick sichten und eventuelle Hilfestellungen und Hinweise geben, um die Unterlagen zu komplettieren. Der Arbeitsvermittler kann seine Kunden individuell auf ihre Bewerbungsgespräche vorbereiten und coachen. So gehen sie vorbereitet und selbstsicher in ihr Gespräch. Zusätzlich wird durch den persönlichen Kontakt zwischen Vermittler und Suchendem eine passgenaue Vermittlung begünstigt.
Und auch die Arbeitsvermittler profitieren von einem Zusammenschluss mehrerer für eine bessere Qualität und Übersicht. Bei Eintritt in den Verein werden sie Teil eines Netzwerkes von zertifizierten Arbeitsvermittlern. Das weckt Vertrauen und Zuversicht bei Arbeitssuchenden. Die Arbeitsvermittler sind über das Netzwerk immer auf dem neuesten Stand was aktuelle Bewegungen und Informationen zu Vermittlungsbedingungen und Vermittlungsgutscheinen, etc. betrifft. Und es ist ihnen ein regerer und erleichterter Austausch mit anderen Mitgliedern möglich, bei dem sie Tipps und Informationen austauschen und sich gegenseitig Hilfestellung geben können.

Die Qualitätsrichtlinien des RdA
Einer der größten Vorteile für alle Beteiligten sind die fest verankerten Qualitätsrichtlinien, an die sich die Mitglieder des RdA halten müssen. Diese besagen unter anderem, dass Arbeitsvermittler persönliche Vorraussetzungen wie Zuverlässigkeit, geordnete Vermögensverhältnisse und eine Gewerbeanmeldung mitbringen müssen. An fachlichen Vorraussetzungen fordert der RdA u. a. einen Befähigungsnachweis des Vermittlers, z.B. Berufserfahrung, eine Zusatzausbildung oder ähnliches. Außerdem wird die Kenntnis der gesetzlichen Vorschriften sowie von Branchen– und Berufsbildern vorausgesetzt. Zusätzlich dazu schreibt das Qualitätshandbuch die Dokumentation der einzelnen Vermittlungsaktivitäten und natürlich intensiven Kontakt zu Arbeitgebern und Arbeitnehmern vor.

Mehr Informationen zu den Standards und Informationen zu privaten Arbeitsvermittlern in Ihrer Nähe erhalten Sie im Internet unter www.rda–bb.de.

Für Fragen zur Arbeitsvermittlung steht Ihnen Herr Andreas Kübler von der AVP Arbeitsvermittlung & Personalberatung Berlin (Büro Pankow) und Vorstandsmitglied des Rings der Arbeitsvermittler, Landesverband Berlin–Brandenburg, zur Verfügung (Tel. 030 29038675).



zurück

Stellenangebot der Woche

Suchen dringend fuer handwerklichen Servicebetrieb eine motivierte Buerokraft mit Selbstbewsstsein u...

[Mehr Informationen]